top of page

Mit der Familie in die Berge

Osttirol - hohe Berge & wundervolle Täler

Wir erkunden Prägraten am Fuße des Großvenedigers (29.05.-1.06.2023)




Herzlicher Empfang am Replerhof

Schon die Anreise ist für mich ein kleines Highlight, vor allem der Felbertauerntunnel. Als man den Tunnel endlich durchquert hat, wartet schon diese wunderschöne Kulisse rund um Matrei auf uns. Schon einige Male bin ich hier nur vorbei gefahren, doch heute biegen wir ab und fahren in eines der Täler.


Der Replerhof, Familienurlaub mit Ausblick

Es ist unser erster Familienurlaub in den Bergen, unsere Tochter ist nun knapp 10 Monate und wir konnten es kaum erwarten ihr endlich die Berge zu zeigen. Unser Zuhause für die kommenden Tage ist der Replerhof, ein sehr liebevoll gestaltetes Familienhotel hier in Prägraten. Nicht nur unser großes Apartment mit extra Kinder- & Elternschlafzimmer + kleiner Küche hat uns gleich total überzeugt sondern auch der große Spielplatz und die vielen Tiere, doch dazu ein bisschen später.


Natürlich ist die Neugierde groß und nachdem wir unser Gepäck im Apartment verstaut hatten, ging es sofort raus um die Umgebung zu erkunden und das schöne Wetter zu genießen. Mit unserer Tochter in der Rückentrage spazierten wir los. Wir sind wirklich zur perfekten Zeit angereist, die Wiesen voll mit Blumen, auf den Berggipfeln noch ganz viel Schnee, es ist wunderschön. Wir gönnen uns auf dem Weg noch ein Eis, danach geht es zurück um einen schönen ersten Tag in Osttirol ausklingen zu lassen.



Die Umbalfälle - eine Wanderung zum Staunen

Ohne Frühstück - ohne mich, also starten wir unseren zweiten Tag ganz entspannt am großen Frühstücksbuffet. Ich liebe es wie gemütlich dieser Morgen abläuft, Marco und ich genießen unsere Brötchen und Müsli, während unsere Tochter voller Begeisterung an ihrer Gurkenscheibe nuckelt und die anderen Kinder im Hotel beobachtet.


Was uns heute erwartet können wir bis jetzt nur erahnen. Mit gepacktem Rucksack fahren wir los zum Treff- punkt, den heute wartet Maria auf uns. Maria ist Nationalpark Rangerin und zeigt uns heute die Umbalfälle. Nur circa 15 Minuten Fahrzeit vom Hotel ist der Ausgangspunkt der Wanderung. Los geht’s...

Maria erzählt uns schon auf den ersten Metern der Wanderung Vieles über die Entstehung der Täler, wie hoch das Eis hier vor tausenden Jahren war und wie wichtig der Schutz und Erhalt dieser wundervollen Natur ist.



Das Umbatal ist imposant, als wir am Naturlehrpfad entlang wandern und die ausgewaschenen Hohlformen entlang des Gletscherbaches Isel entdecken, können wir die Kraft des Wassers erahnen. Es ist der letzte freifließende Gletscherfluss der Alpen der sich über Stufenfälle ins Tal stürzt. Auf einigen Plattformen, die in 30 Meter Höhe in die Schlucht gebaut wurden, können wir dieser wilden Natur ganz nahe kommen. Ich bin wahnsinnig beeindruckt während meine Tochter ruhig zum Rauschen des Baches in der Rückentrage schläft.

Wir wandern noch einige Zeit weiter, immer entlang der Isel bis wir oberhalb der Wasserfälle eine schöne Blumenwiese finden und eine Rast einlegen. Unsere Tochter spielt mit den Steinen am Rand des Wassers und am Himmel können wir sogar Steinadler beobachten, die um die Gipfel der Berge kreisen. Für einen kurzen Moment scheint es als ob die Zeit still steht und wir genießen einfach diese schöne Natur. Ich kann diese Wanderung wirklich empfehlen, vor allem mit Kindern ein toller Ausflug. Für die Minis Rücken- trage nicht vergessen.


Prägraten - ein Ort zum Verlieben

Am nächsten Tag schnappen wir uns nach dem Frühstück den Buggy, denn auch heute haben wir wieder viel vor. Als erstes wollen wir Prägraten etwas besser kennen lernen. Wie klappt das am Besten? Natürlich zu Fuß. Also finden wir eine schöne Spazierrunde die einmal durch den Ort führt und auf der anderen Seite der Isel einen tollen Blick auf den gesamten Ort bietet. Für die Schotterstraße empfehle ich einen Buggy mit großen Rädern oder auch eine Rückentrage.


Mit der Kutsche durch Matrei

Ich muss ehrlich gestehen, darauf habe ich mich schon sehr gefreut. Nach unserer Erkundungstour durch und um Prägraten haben wir für den Nachmittag eine Pferdekutschenfahrt geplant. Unser Kutscher Andreas ist ein richtiges „Osttiroler Urgestein“ und hat somit viele Geschichten für uns auf Lager. Wieder geht es entlang der Isel, immer umgeben von atemberaubenden Berggipfeln und unberührter Natur. Ich habe meine Tochter wieder in der Trage, es ist ihre erste Kutschenfahrt. Mit großen Augen beobachtet sie die vorbeiziehende Umgebung, bevor sie einschläft.



Die Zeit vergeht zu schnell

Noch einmal genießen wir ein tolles Abendessen am Replerhof, und genießen die Abendstunden. Müde von den tollen Erlebnissen fallen wir ins Bett. Dann bricht auch schon unser letzter Tag hier in Prägraten an, leider. Die Sonne begrüßt uns durch die Vorhänge. Unsere Tochter ist schon wach und bereit für Neues. Wir nehmen uns noch einmal Zeit und besuchen die Tiere hier am Replerhof.



Hansi, der alte Esel, hat es unserer Tochter besonders angetan. Anfangs noch ein bisschen schüchtern, streckt sie ihm schon bald ihre Hand entgegen und kichert. Aber es gibt noch viele Tiere mehr hier zu besuchen. Im Stall nebenan finden wir unglaublich liebevoll gestaltete Käfige mit Meerschweinchen und Hasen. Wir schätzen diese Art der Tierhaltung sehr und auch die Hinweise an den Käfigen für einen respektvollen Umgang mit den Tieren ist toll. Unsere Tochter ist begeistert und wir lassen ihr Zeit alles zu entdecken.


Langsam ist es an der Zeit Abschied zu nehmen, wir packen unsere Koffer und verlassen Prägraten mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wir hatten eine wunderschöne Zeit. Unsere Tochter hat zum ersten Mal die großen Berge erblickt und so viel Neues entdecken können. Wir sind dankbar und freuen uns auf ein Wiedersehen.


Unsere Tipps:


Urlaub am Replerhof Ein super liebes Familienhotel in toller Umgebung. Hier war einfach alles stimmig und wir können es wärmstens empfehlen.

Ausflüge: Umballfälle

Spaziergang durch Prägraten

Kutschenfahrt in Matrei

Erkunden rund und am Replerhof

Kulinarik: Essen im Replerhof

Hotel Hinteregger / Matrei




295 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page